1. 3. September 2020

  2. Frida

    Papa, bist du sicher, dass du ok bist? Ich finds toll wie entspannt du damit umgehst, aber es macht mir auch irgendwie Angst… 16:45

  3. Didier

    Ach, mein Fridemätzchen, glaub mir doch, ich bin putzmunter. 16:59

  4. Didier

    Sowas hab ich ja schon immer ein bisschen geahnt. Und Mama hat das auch immer wieder angedeutet. Und Papa hat es auch gewusst. 17:00

  5. Didier

    Wie gesagt, das glaubt man gar nicht, wie entspannt die damals waren, was den Sex anging und die Liebe und so arbiträre Konzepte wie „Vaterschaft“. Aber das macht ihr ja heute auch wieder, ihr Junggemüse, mit open rilationship und so. Da hab ich jetzt kürzlich erst drüber gelesen, haha! 17:04

  6. Frida

    Papa, ich komm nicht ganz klar. Lebt der denn überhaupt noch? nimmst du jetzt Kontakt auf zu dem? 17:05

  7. Didier

    Ach Gottchen! Aber da müsste ich ja mein Schul-Französisch wieder aufwärmen! Nein, nein, das lassen wir mal lieber. 17:06

  8. Frida

    und ich hab da jetzt irgendwelche aristokratischen belgischen cousins und tanten und alles?? 17:06

  9. Didier

    Iwo, mein Fridefrettchen. Dein Opa ist ja der Burghard. Der Didier hat ja nur das entsprechende Spermium beigesteuert, das beim Beischlaf in die Eizelle deiner Oma eingedrungen ist. 17:08

  10. Frida

    Jaja, ich find’s ja auch beeindruckend, dass du das so siehst. 17:08

  11. Frida

    Aber ich war halt nicht auf einem anthroposophischen internat und hab nicht über zwölftonmusik-theorie promoviert und ich hab auch nie sanskrit gelernt, um antike yoga-anleitungen im original lesen zu können. Ich bin ein digital native papa! Wir wollen alles und jjeden googeln, und zwar erst recht wenns um unsere fucking Gene geht!! 17:10

  12. Didier

    Du, ich hab ja auch gar nicht lange mit der Oma Traudel darüber gesprochen. Sie hat nicht viel preisgegeben, außer den essentiellen Fakten. Sie musste ja wieder zurück zur Lesung. Aber in der Nacht hat sie mir dann ein Foto geschickt per wattsapp. Sie ist ja viel fitter als ich mit sowas, die Gute. 17:12

  13. Frida

    Jaaa…? 17:12

  14. Didier

    Ach Fridelfratz, wenn es dir wirklich so viel bedeutet. Es ist ein Foto von einem Brief, den sie damals ihrer Schwester geschickt hatte, deiner seligen Großtante Uta. Sie schrieb mir dazu, sie hätte ihn immer dabei. 17:13

  15. Didier

    17:15

  16. Didier

    Ich hab das mal transkribiert, hat ja eine unsägliche Sauklaue, die Liebe. 17:16

  17. Didier

    Der Brief besteht wie immer erstmal aus einem Gedicht, wunderschön: 17:16

  18. Didier

    Teilbar: der Wind Ziehe die Wurzel aus dem Schweigen Addiere den Gram, runde auf. An meiner Titte zerscholl die einstweilige Verfügung. Allenthalben. Krächzt, ihr Unterdrückten! Schreibt Geschichten mit eurem Kot! 17:18

  19. Didier

    Und so weiter. Ich überspring das mal. Ganz am Schluss ist noch ein Postskriptum. 17:19

  20. Didier

    Das ist Latein und heißt „Nachschrift“, das hat man früher am Ende von Briefen gemacht, wenn einem noch was eingefallen ist. 17:20

  21. Frida

    Ppapa…!! 17:20

  22. Didier

    Also: 17:20

  23. Didier

    „P.S.: Utileinchen, das musst du jetzt aber für dich behalten! Burghard ist jetzt schon eine Woche interniert, für den internationalen Widerstand! Ich bin jetzt mit dem Belgier auf dem Landsitz seiner Familie und ich schäme mich: Wir leben wie die schlimmsten Feinde der arbeitenden Massen! Bedienstete! Reitställe! Austern zum Frühstück! Und der Sex! Er ist vielleicht ein schlimmer Bourgeois, der Liebe, aber mit einem revolutionären Schwanz! Bisous, deine Traudel“ 17:23

  24. Frida

    Wow. 17:25

  25. Didier

    Nicht wahr? Diese Verse! So kraftvoll und dabei so in sich ruhend! 17:25

  26. Frida

    Was?? 17:25

  27. Verpasster Sprachanruf um 17:26

  28. 9. September 2020

  29. Frida

    Also, Freitag Abend dann zuhause? Und Oma kommt ganz sicher? 11:01

  30. Didier

    Ja, ja, Liebes, die kommt. Du solltest nur keine Entschuldigung erwarten, Fridespatz. Sie war schon immer eine Frau, die genau weiß, was sie will. 11:03

  31. Frida

    Ich will einfach wissen wer mein Großvater ist. Und ich will Kontakt mit dem aufnehmen. 11:05

  32. Frida

    Wenn dir das shcon so egal ist. 11:06

  33. Didier

    Ach, Liebes. 11:12

  34. 13. September 2020

  35. Didier

    Hallo mein Fridelpisel! 14:20

  36. Frida

    Hey papa 14:22

  37. Didier

    Das war doch ein relativ kathartisches Gespräch mit der Oma Traudel, fand’ ich. 14:26

  38. Frida

    ja, wenn auch nicht allzu aufschlussreich. Aber es tat gut, sie endlich mal wieder zu sehen. 14:30

  39. Frida

    Jesusmaria! was die wegtrinkt! Kann man nach 3 Tagen noch verkatert sein? 14:30

  40. Didier

    Und wie war nun der Anruf nach Belgien? 15:15

  41. Frida

    Ach da war nur so eine mürrische frau dran. 15:17

  42. Frida

    Wenn ich die richtig verstanden hab, gibt’s die familie schon lange nicht mehr. Dieser Didier war wohl dder letzte seiner art. 15:18

  43. Didier

    Haha! Pustekuchen! Ich bin ja der letzte der Art! 15:18

  44. Didier

    Ein Didier kommt selten alleine! 👯‍♂️ 15:19

  45. Didier

    Aber im Ernst, Liebes, wir trinken an Weihnachten ein Gläschen auf den alten Herrn, versprochen. 15:19

  46. Frida

    Ja, das fänd ich glaub ich schön. 15:20

  47. Didier

    Und sag mal, gibt es da jetzt was zu erben? Sind wir jetzt Schloßbesitzer? 15:20

  48. Frida

    Sieht nicht so aus: das Anwesen wurde irgendwann in den 80ern an eine Stiftung vermacht und ist jetzt eine internationale Künstlerresidenz für junge Lyriker. 15:21

  49. Frida

    dreimal darfst du raten, wie die heißt 15:21

  50. Didier

    Nun sag doch! 15:22

  51. Frida

    “Résidence Traudel” 15:22

  52. Didier

    Mon Dieu. 15:22